Zuhause / Digitalkameras / Digitalkameras / Mirorrless system cameras

Fujifilm X-T3 + XF 18-55 mm R LM OIS
16589254

Kostenlose Lieferung
Digitalkamera - APS-C, X-Trans CMOS IV 26.0Mpx, Fujifilm X Bajonett, 3.2 "klappbarer Touchscreen, 4K Video, SD / SDHC / SDXC, elektronischer Sucher, WiFi, USB, HDMI. + Objektiv 18-55mm (27-83mm f / 2.8-4.0), Stabilisierung
1.790,00 €
1.504,20 € (netto)
-10%
Statt 1.990,00 €
Sie sparen 200,00 €
stk
Garantie: 24 Monate
auf Lager 5 und mehr Stück

Das Produkt ist in unserem Distributionslager vorhanden.

Bestellen Sie noch heute und am übermorgen 23. 4. geht die Bestellung raus. + Lieferzeit 2-3 Werktage.

Warum bei uns
                     
 

Sicheres Einkaufen

Wir sind verifizierter Kunde des Portals Trustedshops und besitzen ein renommiertes Zertifikat.

                    
 

Kreditkarte

Eine sichere und schnelle Zahlungsmethode ist die sichere 3D-Secure-Sicherheitsnorm Verified by VISA und Mastercard.

                    
 

Ware im eigenen Lager

98 % des gesamten Sortiments sind auf Lager und  zur sofortigen Auslieferung bereit.

                    
 

Kostenlose Lieferung

Beim Kauf aller digitalen Fotoapparate und Objektive ist in Deutschland die Lieferung KOSTENLOS.

Fujifilm X-T3 + XF 18-55 mm R LM OIS
16589254

Produktbeschreibung

Rückwärtig belichteter Sensor für exzellente Bildqualität

Traditionell sind die Systemkameras der Fujifilm-X-Serie mit einem APS-C-Sensor ausgestattet. Da macht die neue X-T3 keine Ausnahme. Allerdings ist es ein nagelneuer X-Trans-4-Sensor, der nun von hinten belichtet wird. Die sogenannte BSI-Technik verspricht ein besseres Rauschverhalten, obwohl die Auflösung von 24 auf 26 Megapixel angehoben wurde. Das bestätigen auch die Tests von chip.de (06.09.2018) und techradar.com (28.09.2018). Den Testern zufolge kannst Du für Low-Light-Aufnahmen die Grenzen der ISO-Einstellungen ohne Reue ausloten. Selbst mit maximaler ISO 12.800 sollen die Bilder immer noch erstaunlich detailreich und klar ohne störende Weichzeichnung sein. Erst im erweiterten Modus bis ISO 51.200 wird das Rauschen deutlicher. Die Farben fallen sehr lebendig und natürlich aus. Wer die Farbcharakteristik ändern will, nutzt die Fuji-typische Filmsimulation inklusive Classic-Chrome- und Acros-Schwarz-Weiß-Filter.

Schneller Autofokus, noch schnellere Bildserien

Neben dem Sensor ist auch der Bildprozessor brandneu. Der X-Prozessor-4 überzeugt den Tests zufolge mit einer besonders schnellen Datenverarbeitung. Das ermöglicht Dir Serienaufnahmen mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde, sogar mit kontinuierlicher Schärfenachführung. Eine außergewöhnliche Leistung, die vor allem im Sportbereich neue Horizonte erschließt, abgesehen vom leichten Cropfaktor von 1,25. Schnell ist auch der Hybrid-Autofokus, der die präzise Kontrastmessung mit der schnellen Phasendetektion kombiniert. Mit nunmehr 425 Messfeldern erfasst der Autofokus nahezu 100 % des Bildfelds. Laut chip.de fokussiert die Kamera sehr schnell und sicher – selbst dann, wenn sich das Motiv am äußersten Bildrand befindet. Dank der auf -3 EV erweiterten AF-Empfindlichkeit meistert die Kamera nicht nur Sportszenen, sondern auch schummrige Available-Light-Situationen. Bei Porträts sorgt die Gesichtserkennung für knackscharfe Augen. Sie funktioniert jetzt auch in Kombination mit dem kontinuierlichen Autofokus (AF-C). Dabei soll das Fokustempo gegenüber dem Vorgängermodell verdoppelt worden sein.

Video-Komplettpaket mit leichten Einschränkungen

Neben den Fotografen dürften auch die Videografen auf Ihre Kosten kommen. Als erstes Fujifilm-Modell filmt die X-T3 in 4K mit sehr flüssigen 60 Einzelbildern pro Sekunde. Bei der hohen Bildrate von 50 beziehungsweise 60 Bildern pro Sekunde wird allerdings nicht die gesamte Fläche des Sensors benutzt, sodass Du mit einem leichten Cropfaktor von 1,25 arbeiten musst. Dafür bewegen sich die Datenrate mit 400 Mbit sowie die 10-Bit-Farbtiefe auf Profi-Niveau. Für die flexible Weiterverarbeitung kannst Du auf das Hybrid-Log-Gamma-Profil (HLG) zurückgreifen, das Dir einen besonders großen Dynamikumfang bietet. Damit es nicht am Ton scheitert, hat der Hersteller an Miniklinken-Anschlüsse für externe Mikrofone und Kopfhörer gedacht.

Jetzt mit Touchdisplay und noch schärferem Sucher

Zum Video-Komplettpaket passt auch das neue 3 Zoll große Touchdisplay mit einer Auflösung von 1,04 Millionen Bildpunkten. Darüber lässt sich im Videomodus sehr bequem der Fokus per Fingertipp setzen und korrigieren. Vlogger werden allerdings bedauern, dass sich der Monitor nur neigen, nicht aber schwenken lässt. Top aktuell präsentiert sich dagegen der elektronische Sucher. Er liefert mit 3,69 Millionen Bildpunkten ein sehr scharfes Bild, zumal die Bildwiederholrate von 100 Bildern pro Sekunde für eine äußerst flüssige Wiedergabe sorgt. Zu den weiteren Verbesserungen gehören eine arretierbare Dioptrienkorrektur und der schnelle USB-3.1-Anschluss. WLAN und Bluetooth sind mittlerweile genauso Standard wie die 2 SD-Kartenschächte für die ultraschnelle UHS-II-Klasse.



Spezifikation
Körperfarbe: Silber
Körpermaße (mm): 132,5 x 58,8 x 35,4 mm
Körpergewicht: 539 g
Sprachaufzeichnung: JA
Video-Auflösung: 4K (4096 × 2160)
Speichertyp: SD / SDHC / SDXC
Displaygröße: 3"
Bajonett-Typ: Fujifilm X
Sensor Stabilisierung: JA
Sensortyp: CMOS
Auflösung: 26 Mpx
Sensorformat: APS-C
Kameratyp: Mirorrless system cameras
Objektive: FUJIFILM 18-55mm (27-83mm f/2.8-4.0)
Touch-Screen: JA
Stabilisator-Typ: Optisch
Verpackungsumfang

Fujifilm X-T3 + XF 18-55 mm R LM OIS
Fujifilm X-T3
Akku NP-W126S
Batterieladegerät-W126
Nyakpánt
Objectiv XF 18-55 mm R LM OIS
USB





Zusatzinformationen


Fragen zum Artikel
 *
 *
 *
 *
  *
Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden

Ich bin mit der Anfragezusendung bezüglich der Verarbeitung von persönlichen Daten für den Zweck der Rückantwort auf die Anfrage einverstanden.